SG Tornesch/Holsatia

News

Start in die Frühjahrserie 2020

Unser blaues Team hatte sein erstes Aufstiegsspiel zur Landesliga gegen den WTSV Concordia.

Viele viele Spieler waren erstmal wieder für die Punktspielserie einsatzfähig. Mit Jonas, Mads, Kevin, Linus, Oguzhan gleich Fünf Spieler die uns so lange bei der Herbstserie fehlten.

Für diese gilt es nun, nach in Teilen über ein halbes Jahr Pause, wieder Spielpraxis zu gewinnen.

Die Motivation auf dieses Spiel war groß, schnell entwickelten wir Spielfreude und besuchten fast im Minuten Takt den Strafraum der Gäste, gleich 3 Riesen ließen wir liegen.

In der 11 Minute waren die Gäste erstmals in unsere Hälfte und zeigten wie es geht, völlig überraschend das 0-1.

Das Spiel im Anschluss unverändert, viele Chancen und in der 17‘ der längst fällige Treffer für uns nach einer sehr gelungenen Kombination.

Der Halbzeitstand mit 1-1 unfassbar.

In der 2. Hälfte drückten wir weiter – unglaubliche Chancen aus nur kürzester Entfernung – alle versemmelt. In der 45‘ trafen wir dann endlich zum 2-1. Unsere Angriffsdruck ließ nach, es kostete viel Kraft. In der 53‘ der 2. Schuss auf unser Tor – und wieder jubelte der Gast – was für eine Effizienz.

Nachdem wir weitere Chance im Anschluss nicht unterbringen konnten tauchte Concordia nach einer Ecke wieder im Strafraum auf und brachte den Ball in der 62‘ zum 2-3 in unser Tor – das Darf doch nicht wahr sein. Unsere Antwort, ein wütender Gegenstoß und endlich – der Ball passte endlich. Es folgten weitere Einschusschancen, doch der Pfosten half und viele Beine im Strafraum.

 

Ich kann mich nicht erinnern, dass wir schonmal so viele Chancen hatten gegen einen so tiefstehenden Gegner. Gefühlte 80 % Ballbesitz, zahlreiche Freistöße und Ecken und genau 4 Chancen zugelassen. So ein Spiel geht normaler Weise 7-1 aus, doch es sollte nicht sein. Eine gefühlte Niederlage gegen ein Hamburger Team, was so ganz sicher nicht oben dabei sein wird.

Wir selber müssen deutlich Entschlossener beim Abschluss und beim Verteidigen sein, sonst wird es zum Wiederaufstieg nicht reichen.

Klasse aber, wie das Team mit den Gegentoren umging, keine Hektik, Mut und positive Einstellung.

Weiter beeindruckend, wie oft wir uns hinter die Abwehr kombinieren konnten – weiter war die Spielfreude unverkennbar – von daher sollten wir zuversichtlich für die nächsten Spiele sein.

 

 

Heute war der Startschuss für unser rotes Team in der Bezirksliga, wie schon in der Herbstserie ging es erneut zuerst gegen die SG Pinneberg / Waldenau. Im Herbst hatten wir gute 30°C und siegten überraschend deutlich mit 7-1, ihre einzige Niederlage der Serie, am ende waren sie uns knapp auf den Fersen und belegten hinter uns den 2. Platz.

Das soll heute ganz anders laufen, wie es der Gästetrainer erzählte. Die Körpersprache in den ersten Minuten zeigten, dass die Pinneberger das 1-7 wieder gut machen wollten. Sie pressten hoch und hatten was vor. Darauf waren wir gefasst – schnell befreiten wir uns vom Pressing, ließen Ball und Gegner gekonnt laufen, so dass die Gäste kaum in Zweikämpfe kamen. In der 11‘, 13‘, 15‘ belohnten wir unser Spiel und nutzten gleich unsere ersten drei Chancen zum 3-0! Unfassbar, wenn ich da an unserem blauen Team denke. Im weiteren Verlauf vergaben wir dann aber 2 große Chancen. Der Gegner hatte noch Zwei langen Pässen die Möglichkeit heranzukommen, vergaben beide Male.

 

3-0 zur Halbzeit, die letzte Phase des Spiels hat uns gewarnt, wir stellten einwenig um bzw. neu ein.

Die Pinneberger wollten gleich den Anschlusstreffer erzielen, das Vorhaben verebbte schnell, zu gut spielten wir gegen den Ball, kamen weiter gut in die Zweikämpfe und spielten weiter nach vorne. Und wieder gab es eine schöne Torphase für uns, 47‘, 49‘ und 54‘ und es stand 6-0. Der Gast war nun völlig verunsichert, wir hatten leichtes Spiel. Gegen Ende liefen wir in einen Konter, doch unser Torhüter hielt seine 0 mit einen klasse Fussreflex.

Den Schlusspunkt setzten wir mit einem tollen Tor zum 7-0 in der 69‘.

Toller Start für unser Rotes Team, besser hätte es nicht laufen können. 😊

Antworte auf den Beitrag

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ab nach ganz oben