SG Tornesch/Holsatia

News

SG – Teutonia 05 3-2

Nach der Saison ist vor der Saison.

Nachdem letzten Spiel vom Dienstag, sind wir unter den Top 32 des Jahrgangs 2006 in Hamburg und Umgebung. Genau auf den 14. Platz nach der Auswertung der Abschlusstabellen.

 

Wenn wir in der Frühjahrsserie 19 sind, müssen wir uns weiter steigern. Daran wollen wir ab Heute den Focus legen. Die Konkurrenz schläft nicht und gerade die Hamburger Vereine werden gewöhnlich weitere Verstärkungen erhalten, wir hingegen liegen zu weit weg von der Großstadt.

 

Der heutige Gegner SC Teutonia 05 erreichte ebenfalls die Aufstiegsrunde und bereitet sich auch intensiv darauf vor. Unser heutiges Ziel war, dass Spiel zu gewinnen mit offensiven, mutigen, engagierten Spiel. Wir setzten das gleich in der Anfangsphase gut um, unser Ball lieg gut, Spielfreude stellte sich ein. Der Gast musste sich auf das Konterspiel einstellen und dass machten sie sehr gut mit schnellen Kombinationen. Die Spielanteile gehörten klar uns und wir konnten auch ein Chancenplus erarbeiten.  Erst in der 23‘ gingen wir in Führung, als dem Innenverteidiger der Ball über den Scheitel genau auf unseren freistehenden Stürmer rutschte. In der 27‘ sogar unsere 2-0 Führung. Sehenswerte Kombination über den Flügel, Flanke am Kurzen und unser Spieler lenkte den Ball ins Tor.

In der Zweiten Halbzeit wechselten wir gleich fünf neue Spieler ein. Darauf änderte sich unser Spiel, zielstrebiger, aber nicht mehr soviel Spielanteile. In der 34 Minute der überraschende Anschlusstreffer den wir noch in der gleichen Minute wieder ausgleichen konnten. Erneut über den Flügel und einen guten Pass auf unseren Stürmer.

In der weiteren Zeit hatten wir uns gute Chancen herausspielen können, dass aber deutlich glückloser. In der 45‘ wechselten wir erneut und besetzten die Positionen recht neu – Testspiel eben. Das störte unserem Spiel, Teutonia wusste das zu nutzen, drückte in den letzten Minuten und kamen 2‘ vor Schluss noch auf 3-2 ran. Dabei blieb.

Ein niveauvolles Spiel mit guten Kombinationen, hohem Tempo und äußerst Fairen Spiel nahm sein Ende. Als Trainer war ich mit unserem Spiel sehr zufrieden. Unser Spiel dominant und aktiv, viele guter Chancen. Gute Arbeit gegen den Ball.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Ab nach ganz oben