SG Tornesch/Holsatia

News

Pokalrunde 4 – Top 32

Unsere SG hatten es gegen Oberliga Teams zu tun

 

 

Der SC Nienstedten im Herbst mit den 2.Platz in der U14 Landesliga gehört zu den Top 4 in Hamburg und war der Favorit.

Da unser Rasen gesperrt war, ging es für unser blaues Team auf den Kunstrasen in den Pokalfight. Unglücklicher Weise viel noch vor Spielbeginn ein zentraler Spieler aus sowie sein Ersatzmann gleich nach ein paar Minuten. Das schwächte unseren Plan deutlich, da wir umstellen mussten, und nach 12‘ musste auch unser Innenverteidiger verletzt raus, auch er schied mit einer starken Prellung aus.

Das zeigte, wie intensiv der Gast das Spiel anging, was Eindruck hinterließ. Insgesamt zu passiv arbeiteten wir gegen den Ball, so dass Nienstedten schnell zu Ballgewinnen kam.

Das Spiel war auf einem hohen technischen und taktischen Niveau.

Das 2-0 zur Halbzeit ohne Frage verdient für den SC N,

 

Zur 2. Hälfte korrigierten wir das Thema Balleroberung deutlich. Wir waren endlich im Spiel, Wir erzeugten eine Druckphase, wodurch der Anschlusstreffer fiel. Tolle 20 Minuten Fußball auf beiden Seiten.

Bis zur 59‘ stand es 1-3 bei offenem Spiel, ab den letzten 12‘ brach unser Team leider ein. Es war nicht die Kondition, es war der Frust über eine Flut an unglücklichen Entscheidungen des Schiedsrichters, wirklich Bitter. So war das Toreschießen einfach, denn es fehlte die notwendige Konzentration und Spannung sowie die Entschlossenheit sich zu wehren.

So war das 1-8 sicher am Ende zu hoch, dass hätten wir definitiv trotz des Frustes lösen können.

 

So gewann der SC N das Spiel verdient, konnte eindrucksvoll unterstreichen, dass sie zu den Top 4 gehören.

Wir sollten uns an die klasse gut 20‘ erinnern und da so weiter machen, klasse dass wir aus der ersten Halbzeit gleich eine Antwort fanden.

Aus der letzten Phase des Spiels müssen wir weiter lernen, damit wir stabil werden.

 

Unser Rotes Team spielte gegen den SV Nettelnburg Allermöhe, die dritter in der U14 Landesliga wurden, somit zu den Top 6 in Hamburg gehören.

Die Favoritenrolle war natürlich auch hier beim Gast.

Dennoch wollten wir das Spiel möglichst offen gestalten, couragiert sein und mitspielen.

Als letztes II. Team der Pokalrunde sicher ein mutiges Unterfangen.

Wir hatten einen Matchplan und große Lust den umzusetzen.

 

Der Gast war darüber sichtlich überrascht, hatten mit nicht soviel Gegenwehr gerechnet und hatten Mühe ins Spiel zu kommen. Selten habe ich eine Mannschaft gesehen, die so oft in das Abseits gelaufen ist, wie dieser Oberligist – wirklich erstaunlich. Das spielte uns aber in die Karten.

 

So sahen wir eine Halbzeit, die wir von den Spielanteilen her recht ausgeglichen angehen konnten, wobei wir uns auch Chancen erspielen konnten.

Doppelt so viele Chance hatte aber der Favorit, wodurch die Führung mit 1-0 so auch passte.

 

In der 2. Halbzeit ein ähnliches Spiel wie in der Ersten Halbzeit. Wir hielten somit weiter dagegen und konnten das Tempo erstaunlich gut mitgehen.

Das es am Ende 4-0 stand, spiegelt letztlich auch die gezeigten Leistungen wider und wir gratulieren den Gast zum Einzug in das Achtelfinale.

Ein großes Lob und Gratulation geht auch an das Rote Team, die mit viel taktischen Geschick und Mut sowie Leistungsbereitschaft und echter Teamarbeit zu überzeugen wusste.

 

2.Platz beim Hallenturnier von Rasensport Uetersen

Am Samstag nahm unser Rotes Team bei einen Einladungshallenturnier unseres Nachbarn Uetersen teil.

Im Hallenkader speziell Spieler, die Anfang der Saison zu uns kamen bzw. welche verletzt waren.

Diese machten das richtig gut in der LMG Sporthalle.

Im ersten Spiel gegen das Team von Hetlingen musste sich unser Team erstmal finden, so benötigt Zeit und das genau dieses erstes Spiel, was wir mit 0-2 verloren.

Im Folgespiel gegen den Gastgeber gewann unser Team mit 4-1. Ärgerlich gelaufen war das Dritte Spiel gegen Kickers Rellingen, gedrückt und gedrückt, 1-0 in Führung und dann im Konter der Ausgleich gegen den dann späteren Turniersieger.

Es folgten klare 4-0 Siege gegen Komet Blankenese und Lurup.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Antworte auf den Beitrag

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ab nach ganz oben