SG Tornesch/Holsatia

News

Pflichtsieg in Buxtehude

sdr

Fotos TR

 

Pflichtsieg in Buxtehude

 

Eine echte Herausforderung für unser Blaues Team, Auswärtsspiel in Buxtehude und das in der Woche.

Erste Hürde, kommen alle Spieler rechtzeitig aus der Schule zum Treffpunkt? Ja.

Zweite Hürde: Kommen wir zeitig an, Staus-Unfallgefahren? Ja.

Drittens: Sieg und drei Punkte bei Buxtehude? Ja.

Viertens: Haben wir genügend Tore geschossen? Vielleicht.

 

Unglaublich ausgewogen ist unsere Staffel – Ausnahme Buxtehude. Die sind in den ersten beiden Spielen mit 1-13 und 0-9 unter die Räder gekommen.

Somit war für uns klar, in diesem Spiel geht es um Tore, also ein Spiel gegen die Uhr. Eine ungewöhnliche Situation für unser Team. Der lange Schultag, die lange Fahrt zerrten an den Kräften. Einige fiel es schwer, die Spannung aufzubauen. Der Rasenplatz des Gastgebers, ein Traum. Super grüner Teppich. Leider etwas kurz die Spielfeldfläche.

Schnell entwickelt sich das Spiel zu unseren Gunsten, leider aber wollte nicht so recht Spielfreude aufkommen. Immer wieder fehlte es an der nötigen Konzentration, viele komplizierte Aktionen, viele leichte Fehler – zäh.

Bis zur Halbzeit erzielten wir vier Tore.

In der Zweiten Halbzeit kamen sechs hinzu, dass Gegentor war zweifelsohne ein nettes mitleidiges Geschenk des Schiedsrichters, als ein Spieler in unseren Strafraum zu Fall kam.

Eine eher unterdurchschnittliche Leistung unserer Mannschaft. Ob dieses Ergebnis am Ende reicht, ist offen.

Wir haben noch zwei Spiele gegen Gegner auf Augenhöhe. Es bleibt spannend in dieser Staffel!

TO

 

Unser rotes Team spielte beim 1.FC Quickborn.

Diesmal ging es unter der Woche nach Quickborn, die wir auch am Sonntag
im Pokal im Torneum wiedersehen. Eine auf dem Papier vermeintlich
schwächere Mannschaft, weshalb gerade deshalb die Konzentration und
Anspannung entsprechend mehr Mühe bedeutet aufzubauen. Im Spiel selbst
waren wir von der SG schnell Spiel beherrschend, was aber alleine nicht
ausreichte um Tore und Punkte zu generieren. Trotz auch guter
Kombinationen kamen die letzten Pässe häufig zu ungenau, die Abnehmer
waren zu dicht vor dem Tor und so kam die Flanke in den Rücken oder aber
der Ball flog beim Abschluss „über“ das Tor.
Ca. in der 15 Minute kam eine Reingabe von Tim in den Strafraum, die der
Gegner nicht gut genug klären konnte, so dass Mike nach seinem
Nachsetzen zum 1:0 abschließen konnte.
Das Spiel plätscherte vor sich hin und die Quickborner verteidigte mit
großem Aufwand unsere Vorstöße erfolgreich. Häufig wurde auch vom
Schiedsrichter ein vermeintliches Abseits gesehen.
Zum Schluss der ersten Halbzeit kam Quickborn ein zweites Mal gefährlich
vor unser Tor und nutze diese Chance zum 1:1 Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild mit etwas mehr Anteilen für
Quickborn (hier wurde das eine oder andere Abseits nicht abgepfiffen).
Marcel/Jakob, Sinnika, Deniz und Kevin konnten die brenzligen
Situationen jedoch gut klären.
Nach vorne arbeiteten zentral Raphael und Rene unermüdlich und bedienten
die Außen immer wieder mit Bällen oder kamen selbst durch
Kombonationsspiel gefährlich vor das Quickborner Tor.
Wieder das gleiche Bild, gute Verteidugungsarbeit der Quickborner oder
ungenaue Pässe bzw. Abschlüsse. Jassin hatte ca. in der 45 Minute einen
Ball wieder zurück erobern und dann engagiert abschließen können zur erneuten Führung.
Knapp 5 Minuten später war Jassin wieder erfolgreich nach Reingabe von
Max, der vorher gut von Sinnika angespielt wurde. 3:1 war dann der
verdiente Endstand. Zuvor schied Finn leider verletzt aus.

Bei diesem Ergebnis wird sich Quickborn vielleicht sogar noch eine
Chance am Sonntag im Pokal gegen uns ausmalen. Diesem gilt es
konzentriert und engagiert entgegen zu arbeiten. Das Zeug dazu ist
vorhanden.

Marc

 

Team Weiß gewann 0-0 bei Pinneberg

Unser weißes Team reiste als Tabellenerster zum Zweiten VFL Pinneberg II. Die Hausherren drückten uns in die eigene Hälfte, konnte sich aber keinen zwingenden Chancen erspielen. Wir selbst hatten keine nennenswerten Torchancen. So entführten wir einen Punkt aus Pinneberg und blieben auf Platz 1.

TO

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Ab nach ganz oben