SG Tornesch/Holsatia

News

Es läuft .. nun auch den SV Lurup geschlagen

Heute kam der Oberligist SV Lurup. Die letzten beiden Spiele hatten wir gegen die Hamburger verloren, konnten den körperlichen Spiel nicht entschlossen genug begegnen, deren Pressing nichts entgegensetzen, unser Spiel nicht spielen.

Der Gast machte da weiter, wo sie in unserem letzten Spiel aufhörten, sie pressten, waren eng am Mann, die Räume eng. Wir brauchten etwas, um ins Spiel zu kommen, dass war auch beim letzten Spiel in Eidelstedt so. Der SV L belohnte sich, ein schwerer Fehlpass in der eigenen Hälfte und es ging ganz schnell, der Ball zappelte im Tor 8‘ 0-1. Wir konnten Stück für Stück unser Spieltempo erhöhen, die Pässe nun sicher und wir hatten erste gute Chancen erspielen können. Der Ausgleich lag in der Luft. In der 27‘ vergaben wir eine gute Chance. Statt des Ausgleichs konterte uns der Gast aus und führte überraschend mit 0-2.

Wir sahen eine insgesamt chancenarme Erste Hälfte, intensive Zweikämpfe, wenig längere Kombinationen. Lurup nutzte seine Chancen recht konsequent, wir nicht.

 

In der 2. Hälfte konnten wir das Spieltempo weiter erhöhen und wir drückten nun kombinierten immer gekonnter. Der Anschlusstreffer die logische Folge 43‘. Das steigerte unsere Spielfreude weiter, ließen keine Torchance mehr zu und erzielten in der 50‘ den Ausgleich. In der 67‘ verwertete unser Spieler eine Flanke zum am Ende verdienten 3-2 Sieg für uns.

Unsere Siegesserie in der Vorbereitung gegen die Oberligateams hält somit an, der 4. Sieg in Folge – es läuft weiter.

 

Bei unseren Roten SG Team läuft es.

In der letzten Woche gab es bei TuRa Harksheide ein glattes 6-1.

Heute sollte es gegen den SV Drochtersen Assel gehen, doch die hatten in der Woche nun schon zum 2. Mal kurzfristig abgesagt. In der Kürze fanden wir dann mit Rantzau einen Ersatz.

Der Gast reiste mit einem Mix von 2006 bis 2008 an. So waren wir das körperlich überlegende Team. Aufgrund der Ferien und Erkrankungen fehlten gleich 10 Spieler, so dass unser Team sehr Neu aufgestellt werden musste, einige auf doch ungewohnter Position – die Folge dessen, waren einige ungewohnte leichte Fehlpässe. Die Spielfreude ist immer wieder dadurch gestört worden.

Unsere wuchtigen Spieler bekamen die Barmstedter nicht in den Griff. So erzielten wir 5 Treffer in der Ersten Hälfte. Aber auch wir hatten Probleme, einige wirklich schnelle agile Offensivspieler der Gäste aufzuhalten. Besonders der Rechtaußen lief einige Male alleine auf unser Tor zu, doch unser Torwart machte sich gaaanz GROß. Das Privatduell ging an unseren Schlussmann.

Das 5-0 sich zu hoch, ein 5-3 hätte es auch sein können.

In der 2. Halbzeit wechselte der SSV fleißig, wir hatten das Spiel komplett im Griff. Am Ende teilten sich unser Stürmerpaar die Tore und es stand am Ende deutlich 13-0 für unsere Mannschaft.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Ab nach ganz oben