SG Tornesch/Holsatia

News

Danacup 2019

Wie immer ein tolles Erlebnis für jeden Fussi, so ein Turnier bei den größten Junioren Turniere weltweit. Über 1.200 Mannschaften die sich in der Woche maßen von der E bis zur A-Junioren, Mädels wie Jungen. Perfekt organisiert. Wir übernachteten in einer Schule in Hirtshals, Frühstückten dort auch. Die anderen Mahlzeiten gab es im Danacup Zentrum in Hörring. Dort gab es auch einen kleinen „Dom“ mit vielen kleinen Events und einer Disco am Abend. Wir fuhren mit der Danacup Buslinien. Es gab unglaubliche viele Spielfelder, am Stück bis zu knapp 20 Feldern. Mannschaften aus Brasilien, Tunesien, Malaysia, Spanien, Eastland und vielen anderen Ländern.

Im Jahrgang 2006 gab es 20 Gruppen, zunächst eine Vorrunde, dann ging es in das A oder B-Finale über KO System.

Diashow hinzufügen

Wir hatten ein gemischtes Team zusammengestellt aus dem Blauen und Roten Team und waren ein reiner 2006er Jahrgang. In den ersten beiden Spielen gab es noch Probleme mit der Neu zusammengestellter Mannschaft, die Zeit zum Zusammenspiel und Sicherheit brauchten.

So spielten wir in den beiden ersten Spielen gegen die Norweger zwar drückend überlegen, machten aber zu viele Fehler im Angriffsspiel und Abwehrspiel, so dass uns 4 Punkte verloren gingen.

Im letzten Spiel platzte der Knoten und wir überrollten den Ersten in der ersten Halbzeit, die jeweils 20‘ Minuten ging, und führten glatt mit 6-0, am Ende 7-1!

Damit waren wir am Ende im Finale als Gruppenzweiter und spielten in der 1. Hauptrunde 1/32 gegen ein wiederum Team aus Norwegen. Erneut legten wir eine perfekte Erste Halbzeit hin und führten glatt 5-0, am Ende 6-0.

Am Nachmittag bei 27° ging es in Runde 2 1/16 gegen ein dänisches Team.

Diese waren eine Nummer zu groß für uns, hatten einige körperlich zu Starken Spieler dabei, denn bis zu drei 2005 er durften mitspielen. Weiter waren die Dänen deutlich aggressiver, im Dribbling in engen Räumen sehr sicher und sie gewannen deutlich mehr Zweikämpfe als wir.  Wir hatten nicht den Biss, wie in den letzten beiden Spielen, weiter fehlten uns gerade unsere wuchtigen Spieler, die dagegengehalten hätten.  So gingen wir sang und klanglos mit 0-4 ein und das Turnier war abrupt vorbei. Für die Dänen endete das Turnier im Halbfinale, wo man im Elfmeterschießen ausschied.

Ich bin mir sicher, dass uns diese Erfahrungen aus diesem Turnier weiterhelfen werden, so dass wir einen besseren Focus im Training haben werden, gerade bei den festgestellten Unterschieden. Mit dem Erreichen der Top 32 konnten wir sportlich unsere Ziele umsetzen, die Enttäuschung nachdem Aus hielt sich in Grenzen. Klasse auch, dass alle Spieler Gesund und Munter wieder nach Hause fahren konnten.

Ein großer Dank an die zahlreich mitgereisten Eltern, die uns immer bei Seite standen.

Neben dem Fußball genossen wir das gute Wetter am Strand, besuchten das Bad, schauten uns interessante Spiele an und vergnügend uns auf dem Dom. Unvergessene Tage 😊

Ein Vorgeschmack, was wir im nächsten Jahr in Göteborg erleben dürfen.

Über 1.800 Mannschaften aus den verschiedensten Ländern.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Ab nach ganz oben