SG Tornesch/Holsatia

News

D-Junioren Bezirksliga – 1.Spieltag: Die SG gewann mit 2-2 beim SV Rissen

Heute fiel der Startschuss in die Saison 18-19. Für unser blaues Team ging es zum Rissener SV, zum Bezirksliga Punktspiel zum Aufstieg zur Landesliga.

Mit einem guten Gefühl fuhren los, denn erstmals waren alle Spieler an Bord. In den Vorbereitungsspielen konnten wir ein gutes Kombinationsspiel anbieten, es fehlte nur am Abschluss. Im Laufe der Woche haben wir daran gearbeitet.

Leider spielte das Wetter nicht mit, regnerisch, frisch, windig – einfach ungemütlich. Gegen Rissen spielten wir erstmal, diese legten engagiert los, pressten und kamen immer wieder in Zweikämpfe. Der Gastgeber war deutlich aktiver und konnte sich ein leichtes Übergewicht an Spielanteilen erspielen. Wir hatten Probleme in Zweikämpfe zu kommen, zu groß waren die Räume, zuwenig schoben wir nach, es wollte keine Spielfreude entstehen, es kam es kaum zu echten Torchancen. Wir hatten eine echte gute Chance nach einem Kopfball aus 5m knapp drüber, der Gastgeber machte es besser. Aus ihren vier Chancen nutzten sie gleich zwei zum 2-0 ( 17‘ und 22‘ )

Die Führung verdient, aber um ein Tor zu hoch.

Wir nutzten die Halbzeit, um unsere Art zu spielen kritisch zu hinterfragen. Unser Ziel für die Zweite Hälfte, deutlich mehr Zweikämpfe zu erzwingen, die Räume enger zu bekommen und deutlich aktiver zu werden. Zudem deutlich herauszuschieben. Verlieren wollte hier keiner.

In der Zweiten Hälfte konnten wir das Spiel offener Gestalten. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Die Rissener haben einige sehr schnelle spritzige Spieler, die waren schwer zu halten. Besonders ihr großer, dynamischer zentraler Spieler fiel deutlich heraus und war allen körperlich deutlich überlegen. Schaut man auf sein Geburtsdatum waren wir umso überraschter, Ende 2008 geboren, unglaublich. Insgesamt dreimal kam Rissen richtig gefährlich vor unser Tor, diesmal aber ohne Erfolg.

Wir machten aus unseren drei Chancen gleich zwei Tore nach Konter und Eckball ( 35‘ und 46‘ ). Das Spiel war bis zum Ende spannend und war deutlich rassiger als noch in der ersten Hälfte.

Rissen überzeugte durch technisch gutes Spiel mit einigen sehr starken Spielern, wir selbst riefen heute nicht alles ab und müssen das zukünftig deutlich besser machen. Am Ende mussten wir mit dem Ausgleich sehr zufrieden sein.

Antworte auf den Beitrag

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ab nach ganz oben