SG Tornesch/Holsatia

News

Abschluss der Vorbereitung – SG – SV NA  2-2

Ziel der Vorbereitung, geeignetes Spielsystem zu entwickeln, um unser Potential noch besser ausschöpfen zu können, um uns in der TOP 20 U14 Landesliga behaupten zu können.

Für uns eine wirkliche Herausforderung, denn wir rutschten erst zum letzten Spieltag noch in die Landesliga. Die Aufgabe wird nicht leichter, viele der Aufsteiger konnten neue Spieler für ihr Team werben. Das ist aber nicht unser Weg. Wir konzentrieren uns auf unsere Potentiale, die Mannschaft zieht gut mit und wird stetig besser.

So ganz ohne Neuzugang waren wir nicht, so hat sich Jan vom VFL Pinneberg 2. Team sich uns angeschlossen. Weiter ist Mika vom TSV Heiligenstedten neu mitdabei. Einen Abgang hatten wir leider auch, so hat Kevin sich entschlossen mit dem Fußballspielen aufzuhören nach über 7 Jahre Mitgliedschaft. Das bedauern wir sehr und wünschen Kevin alles Gute.

Ab dieser Saison steigt unser neuer Torwart Trainer Achim Glodt richtig ein. Wir freuen uns, einen so erfahrenen und ehrgeizigen Trainer für uns gewinnen zu können. Achim kommt selbst aus dem Leistungsbereich und war Torwart.

Weiter wollen wir im Athletischen Bereich kompetente als Begleiter gewinnen, die die Belastung noch tiefer steuern können. Das macht bereits ein Vater unserer Spieler, der medizinischen Rat geben kann und ein Spitzentrainer aus der Leichtathletik.

 

Bedingt durch die Ferienzeit und sehr hoher Belastung waren unsere Spielkader eng mit jeweils maximal zwei Ergänzungsspieler. Unglücklicher Weise setzt der HFV die Jugend Pflicht Spiele immer direkt nach den Ferien an und wenn es da dann noch um Punkte im Leistungsbereich geht, ist eine anständige Vorbereitung nicht möglich und befinden uns im kritischen Bereich was die Belastung angeht.

Am Samstag spielte unser Team Blau gegen dem SV N.-A. aus der Parallel Landesliga Staffel.

Kurz vor dem Spiel vielen zwei Spieler unsererseits aus, bei der Belastung zeigte sich, dass sie noch nicht FIT sind. So verkleinerte sich unser Kader auf 12 Spieler.

Das Spiel zeigte zwei offensive Mannschaften, die ihre Chancen suchten. So baute sich von der ersten Sekunde Spannung auf mit viel Tempo.  Das Spiel ausgeglichen mit Chancen beiderseits.

In der 2. Halbzeit platzte der Konten auf beiden Seiten. Nach genau 45 Sekunden unsere Führung nach einer tollen Kombination. Genau im Gegenzug glich der Gast aus.

Das Spiel beruhigte sich dann schnell wieder, wobei uns Stück für Stück die Kraft fehlte, um das Tempo zu halten. NA konnte dem entgegenwirken, der Kader war groß. Wir standen etwas Tiefer, verteidigten gut und dosierten unsere Angriffe.

In der 54‘ führte einer dieser Angriffe zu 2-1 für uns. Dieser Treffer ist erneut zielstrebig nach gelungener Kombination verwertet worden. Der SV NA gab erneut eine prompte Antwort und glich im direkten Gegenzug zu zum 2-2.

In der 68 und 69‘ Minute vergaben wir dann noch zwei Großchancen zum Sieg.

Das hätte aber nicht den Spielanteilen gepasst. Die Chancen ausgeglichen, in der 2. Hälfte mehr Spielanteil für NA. Mit der gezeigten waren wir als SG sehr zufrieden, die Umstellungen haben unserem Spiel sehr gutgetan, die Spieler schöpfen Ihre Leistungsfähigkeit besser aus. Durch die zahlreichen Ausfälle mussten wir einige Positionen der Not halber besetzen, genau an diesen Stellen gab es dann Stellungsfehler die zu den Gegentoren geführt haben. Kein Vorwurf an unsere Spieler, sie haben die Rolle dafür gut ausfüllen können.

Die Generalprobe bestanden für unser Erstes Landesliga Spiel beim SV Lurup.

 

Einen Tag später nahmen wir noch spontan an einem Turnier des Cosmos Wedel 2005er Teil, um nochmal einen Belastungspick zu haben und um die taktischen Anforderungen zu verfeinert.

Genau das ist Super erfüllt worden. Zu den Ergebnissen kommt unsererseits keine Information, da die Ergebnisse durch äußere Einflüsse als weniger sportlich unsererseits gewertet werden mussten. Sowas braucht der Sport wirklich nicht.

 

Concordia – SG Rot   2-1

Unser Team Rot erging es in Sachen Spiel Kader nicht anders, genau zwei Spieler als Ergänzung.

In der ersten Halbzeit konnten wir schnell unser neues System umsetzen und machten es dem Gastgeber sehr schwer zu Torchancen zu kommen.

Nach 21‘ gingen wir mit 1-0 in Führung, ein entschlossener Flankenlauf führte dazu.

Zur Halbzeit tat sich nicht mehr viel. Da unser Spiel strukturierter war, passte die Führung.

In der 2. Hälfte verließen uns die Kräfte schon frühzeitig, so dass es zur Abwehrschlacht kam. Unsere Viererkette hatte viel zu tun und stand insgesamt gut. Alles konnte sie aber nicht abwehren, so dass der Gastgeber verdient mit 2-1 gewann.

In der 1. Halbzeit lief es sehr gut, was Hoffnung auf die nächsten Spiele macht. Es geh am Samstag im Pokal gegen den SV Moorrege.

 

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Ab nach ganz oben